Programm Technologietag Leichtbau

20. Oktober 2022

Download Programmflyer


09:00 Uhr

Registrierung

09:30 Uhr

Begrüßung
Dr. Wolfgang Seeliger, Geschäftsführer, Leichtbau BW GmbH

09:45 Uhr

Video-Grußbotschaft
Ministerin Dr, Hoffmeister-Kraut, Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Tourismus Baden-Württemberg


09:50 Uhr

KI und Plattformen – Wie Technologie und Geschäftsmodellinnovation die Fertigung revolutionieren
Dr. Farbod Nezami, InstaWerk GmbH

10:30 Uhr

Metall 3D-Druck Bauteile höchsteffizient fertigen mit Daten aus der AddiMap Plattform
Gregor Graf, Rosswag GmbH

11:00 Uhr

Digitalisierung als Enabler für Ressourceneffizienz und Klimaschutz
Dr. Thilo Schaefer, Institut der deutschen Wirtschaft Köln e.V.

11:30 Uhr

Beyond the Horizon – European-wide Collaboration with ELA - ELCA


11:45 Uhr

Mittagspause


13:00 Uhr

Leichtbau-Sessions
Um 13:00 Uhr haben Sie die Wahl zwischen den folgenden drei Sessions:

  • Session 1: Biobasierte Faserverbundwerkstoffe – Vom nachwachsenden Rohstoff bis zum digitalen Zwilling

    Session 1: Biobasierte Faserverbundwerkstoffe – Vom nachwachsenden Rohstoff bis zum digitalen Zwilling

    Biobasierte Faserverbundwerkstoffe können zu 100% aus nachwachsenden Rohstoffen hergestellt werden und damit Ressourcen und Klima schonen. Erste Produkte kommen in den Markt, aber nur mit der Digitalisierung werden diese Ihr volles Potential ausspielen können.

     


    • Wie digitale Werkzeuge die Automatisierung von biologischen Faserverbünden ermöglichen - Ein Fallbeispiel der Pilzmyzel Bauteil Produktion
      Simon Mangold, KIT wbk Institut für Produktionstechnik
    • Durchgehende parallele Entwicklungskette biobasierter Polymere für Fasermaterialien mit ergänzender ökologischer Bewertung
      Frank Huberth, Fraunhofer-Institut für Werkstoffmechanik IWM
    • Nachhaltige und kostengünstige Carbonfasern aus Lignin für den industriellen Einsatz
      Dr. Erik Frank, DITF
    • Prozesssimulation und Digitalisierung des Freiformwickelns von CF und NF-Fasern für Architekturanwendungen
      Sebastian Hügle, Institut für Flugzeugbau, Universität Stuttgart

    Moderation: Prof. Markus Milwich, DITF

     



    Powered by: AFBW - Allianz Faserbasierte Werkstoffe & Composites United e.V. Baden-Württemberg

     

  • Session 2: Digitalisierung als Brücke zwischen Leichtbau-Produkt und Produktion

    Session 2: Digitalisierung als Brücke zwischen Leichtbau-Produkt und Produktion

    Leichtbauprodukte bilden mit ihren zugehörigen Produktionsverfahren eine untrennbare Einheit und die engen Wechselwirkungen müssen schon in der Konzeptphase berücksichtigt werden. Mit der diesjährigen LBZ-Session wollen wir die „Digitalisierung als Brücke zwischen Leichtbauprodukt und Leichtbauproduktion“ in den Mittelpunkt stellen und anhand praxisbezogener Impulsvorträge aus dem industriellen Alltag beleuchten. Wir wollen dazu mit Ihnen in den Austausch kommen und Ihre Fragen und Anregungen mit unseren Referenten diskutieren.  

     


    • Optimierung des Produktenwicklungszyklus von Composite Bauteilen mithilfe Finiter-Elemente-Analyse
      Tengluan Sui, Kasaero GmbH
    • Eine virtuelle Prozesskette als Grundlage für digitale Produktentwicklungszyklen: Potentiale und Herausforderungen
      Dr. Dominik Dörr, SIMUTENCE GmbH
    • Nachhaltigkeit durch KI-basierte Bauteiloptimierung
      Jonas Steiling, Optimate GmbH

    Moderation: Dr. Marco Schneider, Fraunhofer IPA und Raphael Neuhaus, VDMA e.V.

     



    Powered by: Leichtbauzentrum Baden-Württemberg LBZ-BW e.V.

     

  • Session 3: European Lightweight Solutions - Innovations from the ELA regions

    Session 3: European Lightweight Solutions - Innovations from the ELA regions

    The European Lightweight Association (ELA) is a network of lightweighting networks within Europe that aims at strenghtening the competitive position of its member businesses. Learn in this session about innovative lightweight solutions from the different regions and the role of ELA within the projects.

     


    • Innovative digital concepts for sustainable light metal processing
      Dr. Carina Schlögl, LKR Light Metals Technologies Ranshofen GmbH/AIT Austrian Institute of Technology

    • An innovative CFRP Design for an ultra-light Landing Gear
      Taylan Toprak, Connova AG

    • Lightweighting tooling for production lines using Additive Manufacturing
      Mariel Diaz, Triditive

    • TBA
      Sjef van Breugel, Pontis Engineering

    Moderation: Leendert den Haan, Hightech Zentrum Aargau AG

     



    Powered by: European Lightweight Association

14:30 Uhr

Kaffeepause


15:00 Uhr

Leichtbau-Sessions
Um 15:00 Uhr haben Sie die Wahl zwischen den folgenden drei Sessions: 

  • Session 4: Matrixproduktion in der Raumfahrtindustrie – nachhaltige Produktion von Hochpräzisionsteilen

    Session 4: Matrixproduktion in der Raumfahrtindustrie – nachhaltige Produktion von Hochpräzisionsteilen

    Die Raumfahrtindustrie steht vor der Herausforderung Lösungen für den Übergang von der Manufakturfertigung zur Serienproduktion von Hochpräzisionskomponenten zu finden. Die Matrixproduktion stellt dabei ein geeigneter Prozess dar, die Vorteile der Manufaktur und Serienproduktion für die Herstellung flexibler Losgrößen zu gewährleisten. Ebenfalls ermöglicht die Matrixproduktion die Einbindung von Nachhaltigkeitsmaßnahmen.

     


    • Begrüßung
      Prof. Dr. Rolf-Jürgen Ahlers, Forum Luft- und Raumfahrt Baden-Württemberg e.V.
    • Matrixproduktion – Ansätze, Methoden und Beispiele
      Martin Schleef, Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung (IPA)
    • Umstellung von der Manufaktur- zur Serienproduktion eines Raumfahrt-KMU am Beispiel der Rigo GmbH
      Angel Canadas, Rigo GmbH
    • Nachhaltigkeit im Produktionsablauf in der Luft- und Raumfahrtbranche
      Dr. Michael Martin, Tesat-Spacecom

    • Exkurs: CITE: Center for Crash und Impact Test
      Dr. Frederic Fischer, DLR e.V.
    • Abschlussrunde / Zusammenfassung
      Forum Luft- und Raumfahrt Baden-Württemberg e.V.

    Moderation: Prof. Dr. Rolf-Jürgen Ahlers, Forum Luft- und Raumfahrt Baden-Württemberg e.V.

     



    Powered by: LR BW - Forum Luft- und Raumfahrt Baden-Württemberg e.V.

     

  • Session 5: Berechnung des Product Carbon Footprint – Chancen, Herausforderungen und Umsetzung

    Session 5: Berechnung des Product Carbon Footprint – Chancen, Herausforderungen und Umsetzung

    Treibhausgasemissionen müssen reduziert werden, dies ist unstrittig- Leichtbau bietet hier enormes Potenzial. 
    Wie kann dieser positive Impact des Leichtbaus ausgewiesen werden und welche Mengen an Treibhausgasemissionen sind mit einem Produkt über dessen gesamten Lebenszyklus hinweg verbunden? Hier gilt der Product Carbon Footprint als nützliches Instrument für Unternehmen.  

    Zum aktuellen Zeitpunkt existieren zwar verschiedenen Reportingstandards, wie das Greenhouse Gas Protocol, allerdings keine konkreten Vorgaben, wie genau der PCF für einzelne Produkte zu bestimmen ist. In Ermangelung einheitlicher Berechnungsmethoden sind die PCFs gleicher Produkte verschiedener Unternehmen noch nicht vollständig vergleichbar. Zudem stellt sich gerade für kleine und mittlere Unternehmen (KMU) die Herausforderung, die Vorgaben dieser Standards mit vertretbarem Aufwand umzusetzen. 
    Um diesen Herausforderungen zu begegnen, entwickelt der VDMA e.V. in Kooperation mit der Industrie ein Einheitsblatt zur transparenten, einheitlichen PCF-Berechnung.

    Was erwartet Sie:
    •Vorstellung erster Ergebnisse des VDMA-Einheitsblattes für eine einheitliche PCF-Berechnungsmethodik 
    •Paneldiskussion: Umsetzungen und Erfahrungen aus der Unternehmenspraxis und der Wissenschaft 

     


    • Product Carbon Footprint – Chancen, Herausforderungen und Best Practice im Maschinen- und Anlagenbau
      Hannah Lena Harlos, VDMA e. V.

    • Digitale Methoden: Basis für Materialeffizienz und Nachhaltigkeit
       Dr. Michael Oliver Kobes, Schaeffler Technologies AG & Co. KG

    • Nachhaltigkeit vorausschauend und langfristig in der Unternehmensstrategie verankern: Tanso als strategischer Partner
      Till Wiechmann, Tanso Technologies GmbH

    • Podiumsdiskussion: Product Carbon Footprint: PCF-Daten entlang der Lieferkette ermitteln und steuern
      - Hannah Lena Harlos, VDMA e. V.
      - Dr. Michael Oliver Kobes, Schaeffler Technologies AG & Co. KG
      - Till Wiechmann, Tanso Technologies GmbH
      - Magdalena Blisch, TRUMPF SE + Co. KG

    Moderation: Hannah Lena Harlos, VDMA e.V.

     



    Powered by: VDMA Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau e.V. - AG Hybrider Leichtbau

     

  • Session 6: Made in Canada - Additive Manufacturing & Lightweight Technologies

    Session 6: Made in Canada - Additive Manufacturing & Lightweight Technologies

    Additive manufacturing and lightweight technology are inseparable - because anyone who deals with additive processes only applies material where it is required for the function. Material efficiency therefore pays off twice when it comes to additive manufacturing: lower costs, faster printing. This session will highlight Canada’s expertise in the field of additive manufacturing and present achievements that could already been made as well as remaining challenges.

     


    • Introduction
      - Angela Spreng, Konsulat von Kanada
      - Jayson Myers, NGen
      - Frank Defalco, Canada Makes
    • AM Challenges
      Mark Kirby, Multi Scale Additive Manufacturing Lab, University of Waterloo
    • Company Pitches
      - Remi Duquette, Maya HTT
      - Maryam Emami, AI Materia
      - Fazal Mahmood, Phaseshift
      - Elissa Ross, Metafold
      - Tharwat Fouad, Anubis 3D
      - Evan Butler-Jones, Equispheres
    • Q&A Session

    Moderation: N.N.

     



    Powered by: Konsulat Kanada, Canada Makes, NGen

     

16:30 Uhr

Kaffeepause


17:00 Uhr

Wrap Up Session mit den Leitern der Sessions


18:00 Uhr

Get Together